Zahnunfälle, abgestorbene Milchzähne

Zahnunfälle

Nach einem Zahnunfall sollten Sie Ihr Kind unbedingt vom Kinderzahnarzt untersuchen lassen, denn Verletzungen an den Zähnen können auch verdeckt sein und zunächst unbemerkt bleiben. Abgebrochene Zähne können wir mit Kunststofftechnik wieder herstellen. Ist der Unfall im Kindergarten oder in der Schule passiert ist, übernimmt die Unfallversicherung nach Meldung die Kosten für die Erstversorgung und Folgeschäden. Übrigens: Ein Sportmundschutz, wie man ihn von Profiboxern kennt, hilft, Zahnunfälle zu verhindern.

Abgestorbene Milchzähne

Ursache für einen abgestorbenen Milchzahn kann entweder ein Unfall sein (der womöglich schon länger zurückliegt) oder Karies, bei der sich der Nerv entzündet hat. Einen abgestorbenen Zahn erkennen Sie an seiner dunklen Verfärbung, einer Fistel oder einem Abszess (Eiterbeule). Treten Schmerzen auf oder hat sich eine Fistel oder ein Abszess gebildet, muss der Zahn unbedingt durch den Zahnarzt behandelt werden. Eine unzureichende oder falsche Behandlung (z. B. Aufbohren des Zahnes) kann zu gravierenden gesundheitlichen Schäden führen. Über die individuell erforderlichen Behandlungsmaßnahmen werden Sie von uns vorab genau informiert.

Zahnarztpraxis
Dr. Ralf Rohleder & Kollegen

Unnaer Str. 20
58706 Menden (Sauerland)

Telefon 0 23 73 - 50 33
info@zahnarzt-rohleder.de


Öffnungszeiten:

Mo, Di 7.15 - 12.30 u. 14.00 - 18.00
Mi 8.00 - 19.00
Do 8.00 - 12.30 u. 14.00 - 19.00
Fr 7.45 - 13.30

 

Zahnärztlicher Notdienst:

Tel. 0 18 05 - 98 67 00
(14 Cent / Min. aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunk höher)